Oh Gott – eine Reise durch die Welt des Glaubens
  • Jahresausstellung 2011/12
    für Kinder ab 5 Jahre und Erwachsene

    Mit dem Glauben ist das eine verzwickte Sache. Wie kann man etwas glauben, was man eigentlich nicht sieht? Doch die Frage, was es jenseits der sichtbaren Welt gibt, ist so alt wie die Menschheit selbst. Seit Jahrtausenden rufen die Menschen göttliche Wesen an, suchen Kontakt zu verstorbenen Ahnen, sehnen sich nach Erleuchtung und Offenbarung.
    Hört und schaut noch einmal rein:

  • Wir wissen heute wenig darüber, was die Menschen in grauer Vorzeit dachten und was sie sich erzählten. Aber sie begannen sich zu fragen:
    Wer sind wir? Woher kommen wir? Wohin gehen wir?
    Diese Fragen stellen wir Menschen uns bis heute.

    Kommt also mit auf eine Reise durch die Welt des Glaubens! Ihr erhaltet ein paar Reiseutensilien und einen Reisepass. Eure Reise führt euch durch verschiedene Zelte:

  • Im Lichtzelt begegnet ihr Licht und Dunkelheit, uralten Schöpfungsgeschichten und der magischen Zahl 7.


    Das Schriftzelt erzählt von Geboten, Geschichten und Überlieferungen in „heiligen Büchern“. Die magische Zahl ist die 10.

  • Im Himmelszelt begegnet ihr den Spuren des Glaubens im Alltag, etwa dem durch Feste geprägten Jahreskreis. Magische Zahl ist die 12. Hier steht auch das „Speaking Tent“ mit Straßeninterviews von Leipziger Schülerreportern. Auch die „Profis“ des religiösen Lebens in Leipzig wurden interviewt. Insgesamt 12 Vertreter verschiedener Religionen und Konfessionen sprechen über ihre Sicht auf Gott und die Welt.

  • Im Wasserzelt dreht sich alles um den Kreislauf des Lebens und ewige Frage, wie es nach dem Tod weitergeht. Magische Zahl ist hier die 2. Hier braucht ihr das „Lebenswasser“, das ihr mit dem Reisegepäck am Eingang erhaltet.



  • Im Steinzelt geht es um „Gotteshäuser“ – Bauten, mit denen die Menschen Gott näher sein wollen. wer möchte, kann hier versuchen, mit den Riten verschiedener Weltreligionen zu beten.

    Die Ausstellung wurde gefördert von: